Willkommen!





Willkommen!
Welcome!

Sonntag, 7. Februar 2016

Super Bowl-Nacht 2016

Heute werde ich mir mit dem Schatzi die Nacht um die Ohren schlagen.
Da brauchts Fingerfood!

Rote Bohnen-Dip, Sauerrahmdip, Guacamole, Tomatensalsa zu Tortillas.



 

Tacobälle mit Käsesauce



Nachos



Who´s taking home the trophy?

:)



Dienstag, 26. Januar 2016

Wie sich große Kinder selbst versorgen {Ideen für die Mittagspause}

Valentina ist ja ein- bis zweimal die Woche mittags allein zuhause und wenn sie schon die Möglichkeit hat, daheim zu essen, sollte sie was "Richtiges" bekommen.


Natürlich könnte ich vorkochen und sie könnte es dann in der Microwelle wärmen. Das wird auch ab und an vorkommen, aber erstens vermeide ich die Microwelle so gut wie möglich und zweitens
 ist es ganz gut, wenn 11-Jährige langsam ein Gefühl für frisch gekochtes Essen bekommen.

Weil mein Kind allerdings dann doch eher keine recht lange Aufmerksamkeitsspanne hat, von Geduld ganz zu schweigen, und seeeehr hungrig ist, wenn sie von der Schule heim kommt, muss es etwas sein, was recht schnell fertig ist. Und wo ich was vorbereiten kann.




Ich habe also vorbereitet:

fein geschnittene Karotten
eine kleine Handvoll Sojabohnensprossen
fein geschnittene Frühlingszwiebel
Champignons, feinblättrig
Instantnudeln, schon gekocht
Sojasauce
ein wenig klein geschnittene Chilischote
1 TL Erdnussmus
einen Wok mit Erdnussöl

Wenn Valentina heim kommt, muss sie nur folgendes machen:

Wok aufstellen, kurz warten, bis er heiß ist.
Das Gemüse hineintun und anschwitzen lassen.
Sojasauce und Ernussmus dazutun,
umrühren und die Nudeln reinkippen.
Ein paarmal durchschwenken, bis die Nudeln warm sind.
Fertig!


Das Kind war glücklich und satt.

Es muss ja nicht von einem Teenager zubereitet werden, manchmal soll es ja bei uns auch schnell gehen. Und dafür eignet sich so ein Wokgericht hervorragend!

Guten Appetit!







Dienstag, 19. Januar 2016

Lauwarmer Quinoa-Salat mit Kohlsprosserl und Schafkäse

Ich hab da so eine Seite, da schau ich immer drauf, wenn ich ein bissl Koch-Inspiration brauche.



Diesmal hab ich dieses Rezept gefunden und weil ich Kohlsprossen im Moment ähnlich gerne mag wie Kichererbsen, wollte ich es unbedingt ausprobieren.


Wie bei fast allen Rezepten hab ich ein paar Änderungen vorgenommen:
Statt der Gerste habe ich Quinoa und Bulgur genommen, die Cranberries waren nicht frisch sondern getrocknet, und den Ahornsirup hab ich weggelassen.
Und weil ich Zedernüsse nirgends bekommen hab, hab ich Pinienkerne verwendet.
Naja, und statt der Ziege hab ich cremigen Schafkäse dazu gegeben.





Was soll ich euch sagen...das Kind hat zweimal nach genommen!

Also gesund und gut! Hurra!

Und jetzt muss ich im Wohnzimmer weiter aufräumen. Nachdem das Kind am Wochenende ihr Zimmer neu organisiert hat, und ich zeitgleich den Vorzimmerschrank entrümpeln musste (was für eine irrsinnige Idee!!!), ist jetzt beinahe die komplette Wohnung mit Zeug vollgestellt, das verkauft, verschenkt, sortiert oder verräumt werden muss.
Aktuell hasse ich mich für meine idiotischen Ideen!

Habt einen wunderbaren Abend!



Freitag, 8. Januar 2016

Ich heiße Sonja und ich bin kichererbsensüchtig


Kichererbsen gehören ja, ähnlich wie Klopapier, zu den Dingen, die ich immer auf Vorrat zuhause haben muss. Weil ich sonst unrund bin. Da gibts noch ein paar so Sachen...aber kommen wir zum Thema: Kichererbsen also.
Überall, wo sie nur irgendwie dazu passen, kommen sie rein, Das Kind steht Kichererbsen allerdings, naja, sagen wir mal, ambivalent gegenüber. Heute allerdings mochte sie sie.

Aus Jamie Olivers Kochbuch "Cook clever"  habe ich dieses Rezept auf den Speiseplan gesetzt.

Die Curryblätter habe ich nicht bekommen und die Süßkartoffel wurden kleiner geschnitten.
Außerdem hab ich am Schluss 1 Dose Kokosmilch eingerührt. Und gesalzen.
Es war das erste Mal, dass ich den Strunk vom Karfiol mit verarbeitet habe.

Natürlich habe ich wieder meinen Multicooker verwendet, ich liebe ihn! :-)

Und jetzt hab ich ein Date mit Tony Hill. Für Freunde britischer Krimis ein heißer Tipp!

Habt einen schönen Abend!






Dienstag, 5. Januar 2016

Ragout von der Beinscheibe {kochen im Multicooker}



Ich hab euch ja schon von meinem tollen Weihnachtsgeschenk erzählt.

Jetzt bin ich natürlich ständig am Probieren und auf der Suche nach Rezepten.
Diesmal habe ich aber selber experimentiert und was dabei rausgekommen ist, ist wirklich das perfekte Winteressen!








Wir haben morgen noch einmal einen Feiertag und die Ferien enden erst am Donnerstag.
Derzeit bin ich aber so tiefenentspannt, dass ich mir gar nicht vorstellen kann, dann wieder zeitig aufzustehen.
Morgen werden wir gemeinsam den Christbaum abräumen und auch sonst steht nur Familie am Programm <3 Jetzt, wo Schnee liegt, mag ich das ganz besonders, das gibt noch so einen Touch an Heimeligkeit.

Habt noch einen wunderbaren Abend!




Sonntag, 3. Januar 2016

Organisation Arbeitsplatz

Es ist ja eh jedes Jahr gleich: nach den gemütlichen Tagen um und nach Weihnachten werd ich immer ganz wuselig und fang an zu sortieren und zu verräumen und auszumisten.
Leider plagen mich schon seit vielen Tagen Rückenschmerzen und ich komm nur langsam voran.


Mein Arbeitsplatz ist nur eine kleine Ecke, aber für die Weihnachtsbasteleien hab ich ihn ziemlich strapaziert und es lag ganz schön viel herum.
Heute hab ich ihn mir vorgenommen.


Meine kleine Planerfamilie hat auch einen Platz im Regal.


Die Teelichter und den Blumentopf von Ikea hab ich für meine Stifte und Arbeitsmaterialien umfunktioniert und sie stehen auf Regaleinsätzen, die ursprünglich für Küchenschränke gedacht sind.

Zum Schluss noch ein paar Eindrücke von meinem Geburtstagstisch



Ich wünsche euch, dass 2016 das Beste eures bisherigen Lebens wird!


Freitag, 25. Dezember 2015

Weihnachten bei uns zuhause


Und schon ist das Fest wieder vorüber!
Ich hoffe, ihr hattet es schön und wart von lieben Menschen umgeben!
Wir hatten wie in jedem Jahr die Familie hier.


Zu essen gab es Truthahn, Knödel, Rotkraut und Kohlsprossen.
Die Tischdekoration habe ich recht einfach gehalten, die schwarzen Sterne sind aus Papier und mit Masking Tape (wie hier) verziert.

Weil mein Schatz mir mein Geschenk schon am Vortag gegeben hat, habe ich es dann auch gleich ausprobieren können. Es ist ein...


Ganz abgesehen von seiner Funktionalität sieht er auch noch wunderschön aus!
Ich werde bestimmt noch ganz oft davon berichten!

Heute und morgen waren und sind noch Familienbesuche auf dem Plan, aber dann ist absolute Entspannung angesagt!
Mein Schatz und ich werden ein paar Tage ganz ohne Kind sein und das bedeutet, dass wir den Großteil der Zeit auf dem Sofa herumlungern und Serien anschauen werden.
Wir haben schon eine ziemlich lange Liste an Serien oder Fortsetzungen, die wir sehen wollen.
Aktuell schauen wir diese Amazon-Produktion auf Amazon Prime Video:


Eine sehr spannende Science-Fiction-Fernsehserie, die eine Alternative zur Weltgeschichte zeigt, hätten die Nazis den Krieg gewonnen.
Wer die nächsten Tage auch aus dem Vollen schöpfen will, kann Amazon Prime 30 Tage kostenlos testen (klick).


Für mich gehts jetzt zurück aufs Sofa mit einem Kaffee und ein paar Keksen! ;-)
Habt einen wunderschönen Abend!