Willkommen!

Willkommen!
Welcome!




Sonntag, 17. Mai 2015

15.05.15 - Endlich Hochzeit!

Worauf wir die letzten Wochen hingearbeitet haben, ist jetzt vorbei!
Wir sind (endlich) verheiratet!


Obwohl wir versucht haben, uns keinen Stress zu machen, waren die letzten Tage vor dem Ereignis dann doch hektisch.
Mein Mann bekommt wohl die nächsten Wochen Ausschlag, wenn er das Wort "Deko" hört! :D
Und zu Ikea will er wohl auch nimmer so schnell!

Der Veranstaltungsraum, in dem wir im Anschluss an die Trauung gefeiert haben, sieht sonst so aus:


So haben wir ihn für unser Fest hergerichtet:



Die Ballondekoration ist übrigens von kleinkariert in Mödling...





Unser lieber Fotograf war am Hochzeitstag schon früh bei uns im Hotel und hat uns bei der Vorbereitung begleitet...





Michaela, die Kosmetikerin von PowderPuff , hat wirklich gute Arbeit geleistet!

Die Trauung war kurz, wir hatten das zuvor mit dem Standesbeamten ausgemacht.
Ich bin doch immer so schnell gerührt und hab gehofft, dass mir das bei kurz und bündig nicht passieren wird. Aber schon bei der Auswahl der Lieder, die während der Zeremonie gespielt werden, hätte ich ahnen sollen, dass das nicht hinhauen wird!

Ringwechsel: STS (klick) (da war mein Make-up in ernster Gefahr!)

Und jetzt noch ein bissl Bilderflut:

















Wir wollten eine etwas andere Hochzeit, möglichst unverkrampft und unkonventionell. Wie wir auch sind. Ganz nach unserem Motto:


Und das ist uns wirklich gelungen!
Dass das Wetter (entgegen aller Voraussagen) mitgespielt hat, war der Tupfen auf dem I.

Ich danke allen Mitwirkenden noch einmal!
Es war wunderbar!

Vielleicht gibt es noch Bilder, die ich euch zeigen muss, aber ich habe erst einen kleinen Teil davon bekommen. Lasst euch überraschen!

Habt einen schönen Abend!








Samstag, 9. Mai 2015

Orgastische Burger

Nicht, dass es nicht ohnehin unzählige Burger-Rezepte gäbe - trotzdem will ich euch dieses Rezept verraten, weil sie wirklich wirklich wirklich unglaublich sind.
Vielleicht liegt es ja einen guten Teil auch an der Entstehung. Zuzusehen, wie der Käse auf den Patties schmilzt, lässt mich allein schon glücklich sein!

Die wunderschönen Fotos hat diesmal mein Schatz gemacht.


An Burgerbrötchen habe ich mich noch nicht herangewagt, aber irgendwann back ich uns die auch selbst. Die gekauften machen mich nie so ganz zufrieden.

Für den Coleslaw:
1/4 weißen Krautkopf
1 große Zwiebel
2 Karotten
1 Packung Mayonnaise
4 Eßl. Joghurt
Salz
Saft von 1 Limette
ca. 1 Eßl. braunen Zucker

Den Krautkopf feinnudelig schneiden, die Zwiebel in feine Scheiben schneiden. Karotten klein raspeln.
Die Mayo, das Joghurt, Salz und Limettensaft vermischen und über das Gemüse leeren.
Mit dem Zucker abschmecken und mindestens eine Stunde in Kühlschrank durchziehen lassen.



Für 5 Burger:
600g Bio-Rinderfaschiertes
1 Zwiebel, angedünstet
1 Eßl. Dijon-Senf
Salz, Pfeffer a.d. Mühle
1 Spritzer Worchestershiresauce
1 Eidotter

Alle Zutaten in einer Schüssel gut vermischen.
Burger formen.
Eine Grillpfanne ohne Fett stark erhitzen.
Die Patties mit Olivenöl beträufeln und wenn die Pfanne schön heiß ist, hineinlegen.

Währenddessen eine in feine Scheiben geschnittene Zwiebel in Olivenöl und Butter anschwitzen und mit Staubzucker karamellisieren.
Wenn die Burger auf beiden Seiten jeweils ca. 2 Minuten angebraten sind, mit Dijon-Senf bestreichen, wenden und auf der zweiten Seite auch bestreichen.
Anschließend die Käsescheiben (wir nehmen Cheddar) drauflegen und einen großen Topfdeckel darüberlegen. So zirkuliert die Hitze und der Käse schmilzt.
Jetzt den Bacon in die Pfanne und anbraten lassen, bis er schön knusprig ist.


Im Fett vom Speck die Brötchen anrösten.

Dann alles servieren.
Guten Appetit!





Habt einen wunderschönen Abend!






Freitag, 8. Mai 2015

Eine Woche davor...

Die entspannteste DIY-Hochzeitsvorbereitungszeit ever neigt sich jetzt langsam dem Ende zu.
Wir haben ganz viel auf den letzten Drücker erledigt, aber wir haben es erledigt und alles ist gut geworden! :)
Gestern habe ich mit meinen Kollegen und Kolleginnen gefeiert, heute gehts zum Frisör, morgen kommt noch die Kosmetikerin, dann machen wir zuhause noch einen Muttertagsbrunch und am Montag gehts auch schon ab nach Oberösterreich!

Hochzeitsgeschenk meiner KollegInnen :-)


Ich konnte euch viel weniger teilhaben lassen, als ich eigentlich vor hatte, aber das liegt tatsächlich daran, dass wir gar nicht so viel zu erzählen hatten.

Die Ideen waren auch nicht von Angang an da, das ist nach und nach gewachsen.
Das Resultat ist jetzt sehr stimmig und ich freu mich schon, den Saal dann fertig dekoriert zu sehen!
Weil es ist ja immer noch völlig überraschend, wie es letztlich aussehen wird.

Momentan checke ich ungefähr 15 Mal am Tag die Wettervorhersage, es war von regnerischen 14 Grad bis 29 Grad bei Sonnenschein schon alles dabei.
Ich würde mir schon wünschen, dass das Wetter mitspielt, ich habe so viel Deko für den Garten gekauft, es wäre wirklich schade, wenn die nicht zum Einsatz kommt!

Grundsätzlich sind wir aber fest entschlossen, uns von nichts und niemandem die Laune verderben zu lassen und den Tag für uns unvergesslich zu machen!
Und wir machen das ganz einfach! ;-)

Ich bin schon wahnsinnig neugierig auf die Fotos, diesmal werdens hoffentlich solche, die wir auch Jahre später noch gerne anschaun!

Ich wünsche euch ein wunderschönes (sonniges) Wochenende!






Freitag, 24. April 2015

3 weeks to go...

Heute Vormittag hab ich nachgerechnet - und bin auf 3 Wochen (!!!) gekommen, die uns nun noch vom Hochzeitstermin trennen. *ähem*
Ich könnte jetzt wahlweise ausflippen oder mantra-artig aufsagen, dass ich völlig gelassen bin und es völlig wurscht ist, ob nun alles perfekt ist oder nicht.
Noch bin ich nicht ganz sicher. :D

Immerhin habe ich mit dem Konditor nach langen, schwierigen Verhandlungen endlich ausgemacht, dass unsere Hochzeitstorte weder gelbe Sonnenblumen noch ein Marzipanfiguren-Ehepaar drauf haben darf.

Und die Beauty-Vorbereitungen haben begonnen!
Ich bin ja nun keine 20 mehr und meine Hände zeigen das allzu deutlich.
Auf der Suche nach Abhilfe bin ich auf die "intensive hand gloves" von KIKO gestoßen.
Sie haben ein wahres Wunder an meinen runzligen Händen vollbracht!
Ich habe sie über Nacht getragen, entgegen der Anleitung. Und konnte es echt nicht glauben!
Meine Hände haben morgens nicht mehr ausgesehen wie am Abend zuvor!
Alle Runzeln waren weg! Meine Hände waren schön und glatt!
Die werden definitiv in der Nacht vor der Hochzeit getragen!



Diese Intensivmaske gibt es auch für die Füße, die dank regelmäßiger Pediküre und weniger Beanspruchung durch Putzmittel & Co. aber nicht ganz so bedürftig sind wie meine Hände. ;-)




Und ich habe unsere Tischdeko gebastelt!

Aus alten Dosen und Vorratsgläsern habe ich mit Washi-Tapes Vasen und Windlichter gemacht!
Upcycling as its best!

Ich mag das Design und den Industrial Style!



Im Auto wartet noch ein Riesenkarton Deko, hab ich grad von der Post abgeholt. Mal sehen, was ich davon alles brauchen kann.
Vor meinem geistigen Auge hab ich ja schon sehr klare Vorstellungen, ich hoffe, ich kann das dann auch genauso umsetzen.
Bleibt gespannt! (So wie ich!)

Schönes Wochenende!





Mittwoch, 8. April 2015

Eine neue Sucht oder wie ich meinen Listen den perfekten Rahmen gebe

Soll ich euch meine neue Liebe zeigen?

Gestern ist er in mein Leben getreten.
Ein bisschen muss er sich noch ändern, äußerlich bin ich ganz hin und weg, aber die inneren Werte sind noch nicht hundertprozentig! :)


Da macht die Planung gleich noch viel mehr Spaß!







Bisher habe ich mit einem Buchkalender geplant, aber ich bin ja ein Zettelmessie und drucke immer alles aus, was ich zu einem Termin wissen muss. Was zur Folge hat, dass ich oft so viele Zettel im Buchkalender habe, dass der gar nicht zu geht.
Jetzt kann ich alles mit einheften. Ich bin glücklich! :)

Habt einen schönen Abend!


Mittwoch, 18. Februar 2015

{Low Carb, vegetarisch} Gratinierter Fenchel aus dem Ofen

Vorgestern hab ich schon Reste verwertet, was ausgezeichnet gelungen ist, aber ich hab schlicht vergessen, alles zu notieren.
Heute hab ich dran gedacht, also gibt es einen neuen Blogbeitrag.



Ich hatte noch Fenchel daheim, den mag ich ja sehr gern. Und heute wollte ich so wenig wie möglich einkaufen, weil unser Kühlschrank ohnehin sehr gut bestückt ist.
Was ich frisch gekauft hab, war ein Bund Petersilie, sonst war alles daheim.

Fenchelknollen halbieren, Backrohr auf 200 Grad (Heißluft) vorheizen.
Die Knollen in eine Auflaufform legen und in den Ofen schieben.



In der Zwischenzeit
1 Becher Rahm (200ml)
2 kleine Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
5 Sardellenfilets
1 geröstete Paprika
6 große Oliven (ohne Kern)
1/2 Bund Petersilie
1 TL Kapern
4 Stk. getrocknete Tomaten in Öl
1 Schuss Leinöl
ein gutes Stück gschmackigen Käse
im Standmixer vermixen.

Das über die Knollen gießen und für ca. 35-40 Minuten zurück in den Ofen schieben.
Ca. 10 Minuten vor Garende mit Bröseln (ich habs mit ital. Panade gemacht, aber ich komm grad drauf, die hab ich euch noch nicht gezeigt!), geriebenem Käse grob gehackten Walnüssen bestreuen und im Ofen mit Oberhitze gratinieren.


Riecht köstlich und schmeckt auch so!

Habt einen Schönen Abend!