Willkommen!





Willkommen!
Welcome!

Sonntag, 28. Februar 2016

Fake-Holzvertäfelung {DIY}


Gestern habe ich endlich ein schon lange geplantes Projekt abgeschlossen!
Als ich mir vor 2 Jahren den Kamin gekauft habe (klick), war schon geplant, die Wand zu verkleiden. Noch früher stand da nämlich mein Schreibtisch und da waren Regale an der Wand und da sind eine Menge unschöner Bohrlöcher zurück geblieben.
Jetzt hab ich 2 Jahre lang mit allerhand Tricks in Form von Bildern und anderer Deko versucht, das so gut wie möglich zu verstecken. Ein Grund war, weil ich nicht wusste, wie ich die 2,40m Holzplatte heim bringen soll und ein weiterer, dass mein Bohrhammer es an vielen Stellen nicht schaffte, Löcher in meine Wände zu bohren.
Ersteres habe ich gelöst, indem ich die einfach nicht eine Platte im Ganzen gekauft habe, sondern sie in 4 Teilen zuschneiden hab lassen. Und das andere Problem habe ich damit gelöst, dass ich hochwertige Marken-Bohreinsätze gekauft habe und nicht die, die es beim Baumarkt meines Vertrauens so gibt. Und voilà, alles gebongt! :)

Was hier nämlich aussieht wie eine Holzvertäfelung mit Latten, ist in Wirklichkeit eine tapezierte Hartfaserplatte. Das sieht aber sogar aus der Nähe verblüffend echt aus.
Und war wirklich verhältnismäßig schnell und einfach gemacht!

Habt ihr auch was zu verstecken? Wie trickst ihr da?

Habt einen schönen Sonntag!

Kommentare:

  1. Liebe Sonja,
    das ich aber tricky. Auf dem Foto hätte man nie erkannt das die Rückwand tapeziert ist.
    Sehr, sehr schön.
    Ganz liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, dass es dir gefällt!
      LG Sonja

      Löschen