Willkommen!





Willkommen!
Welcome!

Samstag, 19. September 2015

Super armomatisches Gemüsecurry mit Kichererbsen


Herbstzeit ist Curry-Zeit!

Nicht, dass ich Currys nicht das ganze Jahr über essen könnte, aber die Soulfood-Komponente kommt erst so richtig zum Tragen, wenn es draußen zeitig dunkel und deutlich kühler als drinnen ist.

Mein lieber Ehemann hat ja eine Schwäche für Gewürze in Bio-Qualität und so sind letzte Woche wieder zwei neue Curry-Gewürzpulver bei uns eingezogen.
Besonders neugierig hat mich das Lemon Curry-Pulver gemacht.



2 mittelgroße Zwiebel, gehackt
2 Knoblauchzehen, gehackt
1 kleinen Hokkaido-Kürbis
3 Pasinaken
3 Karotten
2 Dosen Kichererbsen
1 Dose Kokosmilch
1/2l Gemüsesuppe
2 TL Currypulver
1 TL Bockshornklee-Pulver
1 TL Kardamomkapseln
Zitronenschale

Zwiebel und Knoblauch in Öl anschwitzen.
Bockshornklee-Pulver und Kardamomkapseln dazu geben und warten, bis die Kapseln aufplatzen.
Das Gemüse in mundgerechte Stücke würfeln, in den Topf geben, das Currypulver dazu geben und anrösten. Dann die Gemüsesuppe dazu geben und köcheln lassen bis das Gemüse weich ist. Die Schale einer halben Zitrone abreiben und unterrühren.
Die Kokosmilch und die Kichererbsen dazu geben und aufkochen lassen.
Wir haben Jasminreis dazu gegessen, es schmeckt aber bestimmt auch Fladenbrot sehr gut.

So, und jetzt gehts ab aufs Sofa!
Schönes Wochenende!







Kommentare:

  1. Kichererbsen und Kokosmilch - lecker. Ich habe auch einen Lemon Curry zu Hause, der ist aber furchtbar scharf.
    Ganz liebe Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Momentan könnte ich Kichererbsen zu jeder Mahlzeit essen! ;-)

      Ja, Currys sind so verschieden, da ist keines wie das andere. Ich mag eh scharf auch total gerne, aber das ist mal etwas anderes!

      Hab einen schönen Abend!
      LG Sonja

      Löschen