Willkommen!





Willkommen!
Welcome!

Dienstag, 26. Januar 2016

Wie sich große Kinder selbst versorgen {Ideen für die Mittagspause}

Valentina ist ja ein- bis zweimal die Woche mittags allein zuhause und wenn sie schon die Möglichkeit hat, daheim zu essen, sollte sie was "Richtiges" bekommen.


Natürlich könnte ich vorkochen und sie könnte es dann in der Microwelle wärmen. Das wird auch ab und an vorkommen, aber erstens vermeide ich die Microwelle so gut wie möglich und zweitens
 ist es ganz gut, wenn 11-Jährige langsam ein Gefühl für frisch gekochtes Essen bekommen.

Weil mein Kind allerdings dann doch eher keine recht lange Aufmerksamkeitsspanne hat, von Geduld ganz zu schweigen, und seeeehr hungrig ist, wenn sie von der Schule heim kommt, muss es etwas sein, was recht schnell fertig ist. Und wo ich was vorbereiten kann.




Ich habe also vorbereitet:

fein geschnittene Karotten
eine kleine Handvoll Sojabohnensprossen
fein geschnittene Frühlingszwiebel
Champignons, feinblättrig
Instantnudeln, schon gekocht
Sojasauce
ein wenig klein geschnittene Chilischote
1 TL Erdnussmus
einen Wok mit Erdnussöl

Wenn Valentina heim kommt, muss sie nur folgendes machen:

Wok aufstellen, kurz warten, bis er heiß ist.
Das Gemüse hineintun und anschwitzen lassen.
Sojasauce und Ernussmus dazutun,
umrühren und die Nudeln reinkippen.
Ein paarmal durchschwenken, bis die Nudeln warm sind.
Fertig!


Das Kind war glücklich und satt.

Es muss ja nicht von einem Teenager zubereitet werden, manchmal soll es ja bei uns auch schnell gehen. Und dafür eignet sich so ein Wokgericht hervorragend!

Guten Appetit!







Kommentare:

  1. AHHHH des würd nit lei da MAUS schmecken
    sondern mir der OMA ah,,,gggg

    hob no an feinen ABEND
    BIS bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  2. Na mir schmeckert des eh auch! :D

    Hab einen schönen Tag!
    LG Sonja

    AntwortenLöschen